Feiertag …

und so fühle ich mich auch. Es geht mir wieder gut, die Sonne scheint und endlich
habe ich auch wieder Lust, etwas zu tun und nicht nur das Bedürfnis, ständig zu schlafen.
Der Tag fängt wunderbar an mit einem tollen Frühstück

und wenn ich beim Essen aus dem Fenster schaue,
sieht es draußen so aus:

Da muss man sich einfach freuen.
Mal sehen, was der Tag noch so an Überraschungen mit sich bringt.
Ich werde ein wenig arbeiten, habe immer noch viel nachzuarbeiten
an meiner Buchhaltung.

Aktualisiert ….


Habe meine Linkliste rechts wieder mal aktualisiert und man kann jetzt an der ersten Stelle einen Link finden, wo man wundervolle Tipps finden kann.
Ich habe den Newsletter abonniert, weil es immer wieder Neues gibt.
Man kann Rezepte finden, Hinweise zu Reinigern usw., aber am wertvollsten finde ich immer noch die Kommentare zu den jeweiligen Artikeln, weil die Beiträge natürlich getestet werden und die Ergebnisse hier zu finden sind.
Ich kann einfach nur sagen: eine wertvolle Seite

Frag-Mutti.de
Aber schaut einfach selbst nach :)

Versuch …

Es geht ziemlich einfach, selbst Knöpfe mit Stoff zu beziehen.
Verwendet habe ich die überziehbaren Rohlinge von PRYM, sie sind aus nichtrostendem Edelstahl, können also problemlos mit gewaschen werden.
Probiert habe ich auch billigere Rohlinge aus China, diese sind aus Aluminium und dadurch viel leichter, ähnlich gut in der Qualität, aber nicht so druckunempfindlich wie die Knöpfe von PRYM.
Bei den Alu-Knöpfen können leicht Dellen entstehen und der Verschluss der Knöpfe ist auch nicht ganz so haltbar, d.h. der Stoff kann bei größerer Beanspruchung eventuell aus der Form herausrutschen.

Aus kleinsten Stoffresten hier mein erster Versuch mit den Knöpfen von PRYM:

Neu in …


meinem DaWanda-Shop ist im Moment leider nichts.
Ich war Ende Oktober für eine Woche im Krankenhaus und danach auch noch länger krank geschrieben.
Ab 1. Dezember bin ich wieder „gesund“ – habe aber einiges verändern müssen.
Und weitere Veränderungen in meinem Leben stehen wohl noch an. Man will und mag es nicht warhhaben, aber das Alter macht sich doch irgendwann bemerkbar.
Ich muss nicht jammern, es geht mir soweit gut, aber ich kann halt nicht mehr so gut sehen – habe Probleme mit einem Auge – und da geht einfach Manches nicht mehr oder nicht mehr so gut – deshalb auch die Veränderungen.
Habe aber schon allerlei schöne neue Artikel von Clover eingekauft für meinen Shop und wenn Jemand irgend etwas Bestimmtes sucht, kann auch gern hier nachgefragt werden.
Ich hoffe aber, dass ich es doch in der nächsten Zeit schaffen werde, alle die schönen Dinge auch zum Verkauf anzubieten.

Wünsche allen meinen lieben Lesern
eine besinnliche und schöne Adventszeit
ohne viel Streß



Prototyp …

genäht – eine Tasche für ein MacBook Air 11″



Eine Kundin hatte diese Tasche bestellt.

Da ich bisher nur Handytaschen genäht habe, war ich recht unsicher, ob
ich so eine Tasche auch wirklich hinbekomme. Es hat geklappt.

Zuerst gerechnet und den Zuschnitt bestimmt, dann als Material ein
festes Vlies ausgesucht, ähnlich dem Schabrackenvlies und ein ca. 1cm
starkes Volumenvlies zur Abpolsterung.

Der Aussenstoff wurde von der Kundin ausgewählt aus meinem Vorrat, es
ist ein fester Baumwollstoff – ähnlich dem Canvas und gekauft hatte ich
ihn mal aus Japan. Als Futterstoff habe ich einen hellen
Baumwolldruckstoff von Westfalenstoff genommen.

Der Taschenschnitt ist selbst entworfen und das Prinzip der Tasche nach dem Zaubertäschchen genäht.

Alles in Allem ist das Ergebnis recht gut gelungen für mein erstes Teil
dieser Art und ich denke, es könnten noch weitere Exemplare folgen.

Das Nähen selbst ging ganz gut, nur das Wenden war recht kraftaufwendig, da das feste Vlies sehr „störrisch“ war.

Als Verschlußlösung habe ich einen Klettverschluß gewählt, und damit
dieser leicht zu öffnen geht, wurde noch eine kleine Lederlasche mit
eingenäht an der Taschenklappe.



Wieder Wochenende …


und keine neuen Einträge hier.
Dabei passiert ständig etwas und es gibt durchaus auch mal kleinere Erfolgserlebnisse – aber dann nehme ich mir einfach keine Zeit zum Schreiben.
Vergangene Woche wurde endlich meine Steuererklärung mit allem Drum und Dran fertig – das Finanzamt hatte ja schon freundlich erinnert …
Nun geht es mir gleich viel besser.
Ich bin leider ein Mensch, der etwas kompliziertere Aufgaben vor sich herschiebt, bis das „Bankende“ erreicht ist …



Entdeckt …

im Netz – nicht ganz ohne Tipps und Hilfe – aber sehr interessant.
Wenn man sowieso oft am PC und im Internet zu tun hat, dann lohnt es sich auf alle Fälle,
mal auf dieser Seite vorbeizuschauen.







Man kann ganz einfach Punkte sammeln, kostenlos spielen (wenn man zu viel Zeit hat und nichts damit sonst anzufangen weiß), Freundschaften knüpfen, Bekannte finden und so sich ganz allmählich auch noch einen Wunsch erfüllen. Durch jeden Klick auf den Banner erhalte ich z.B. 8 Punkte für mein Sammelkonto. Wenn ich genug gesammelt habe, kann ich mir z.B. ein schönes Buch bei Amazon kaufen, was ich schon immer so gern haben wollte – oder auch etwas Anderes.
Wer mag, kann sich auch durch mich ganz einfach werben lassen. Die Anmeldung und Nutzung ist völlig kostenlos.

Thematische Angebote …

gibt es ja das ganze Jahr über und besondere Höhpunkte eignen sich auch gut zum Verkaufen.
So ist schon mal für die Saison des Oktoberfestes dieses niedliche Handytäschchen entstanden:

Es sind alles kleine und überschaubare Arbeiten, aber man sucht eigentlich das ganz Jahr über nach neuen Ideen, passenden Zutaten und hofft, dass am Ende alles passt.